Mach's wie die Münchner

Events & Veranstaltungen in München
≡ Menu

Werberichtlinien

Werbephilosophie

inmuc.de legt einen sehr großen Wert die allgemeine Nutzererfahrung auf einem hohen Niveau zu erhalten. Ihre Werbeanzeige sollte somit zur allgemeinen Nutzererfahrung beitragen und mit dieser im Einklang stehen. inmuc.de ist sehr bestrebt die Seite sauber, einheitlich und frei von irreführender Werbung zu halten.

Werberichtlinien

Die folgenden Werberichtlinien gelten für alle Arten von Werbung (nachstehend “Werbeanzeigen” genannt), die auf inmuc.de erscheinen. Jegliche Art von Werbung auf inmuc.de muss die Datenschutzrichtlinien, Nutzungsbedingungen und AGB befolgen. inmuc.de behält sich das Recht vor jegliche Werbung abzulehnen oder zu entfernen, die als widersprüchlich zu unserer Werbephilosophie erachtet wird.

Jede der nachfolgenden Richtlinien kann jederzeit geändert und nach eigenem Ermessen entfernt werden.

1. Zielseiten / Ziel-URLs

Werbeanzeigen, die mit einer URL oder Domain verlinkt sind oder eine URL oder Domain im Text enthalten, müssen andere User zu eben dieser URL oder Domain weiterleiten. Zielseiten müssen normalen Schließverhalten folgen (wenn ein User auf das „Schließen“-Symbol auf der Seite klickt, muss die Seite umgehend geschlossen werden). Werbeanzeigen dürfen keine Hyperlinks enthalten, die auf Websites verweisen, welche gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen.

2. Text-, Bild-, und Videoinhalte

Werbeanzeigen müssen sich unmittelbar auf die Inhalte der Zielseite beziehen und diese deutlich repräsentieren. Die geworbenen Inhalte müssen unmittelbar auf der Zielseite zur Verfügung stehen.

Werbeanzeigen dürfen:

  • keine unbegründeten oder irreführenden Behauptungen enthalten wie unter anderem Preise, Ermäßigungen, Gratisangebote oder Verfügbarkeit von Produkten;
  • nicht beleidigen, belästigen oder bedrohen;
  • keinen Ton enthalten, der ohne die Zustimmung des Nutzers automatisch abgespielt wird.

3. Verbotene Inhalte

Werbeanzeigen dürfen weder falsch, irreführend, betrügerisch noch täuschend sein. Werbeanzeigen dürfen keine Inhalte enthalten, welche gegen die Rechte einer dritten Partei verstoßen, einschließlich des Urheberrechts, der Marken, der Privatsphäre, der Öffentlichkeitsrechte oder anderer persönlicher sowie Eigentumsrechte. Werbeanzeigen, die der allgemeinen Werbephilosophie und Nutzungsbedingungen von inmuc.de widersprechen sind nicht gestattet.

Die Inhalte von Werbeanzeigen dürfen Folgendes nicht enthalten, bewerben oder sich darauf beziehen:

a. Obszöne, offensive, profane, vulgäre, verleumderische, in Sprache und Schrift beleidigende und/oder rechtswidrige Inhalte;
b. Spam, Betrügereien, illegale Aktivitäten oder Kettenbriefe;
c. Tipps zum schnellen Reichtum und andere Möglichkeiten zum Geldverdienen, die Vergütungen für geringe oder keine Investitionen oder bedingungslosem finanziellen Gewinn versprechen
d. Inhalte für Erwachsene, die übermäßig suggestiv oder sexuell sind, sowie provokative Bilder, welche gegen die Standards der Gemeinschaft verstoßen;
e. Freundefinder für Erwachsene oder Datingseiten mit sexuellem Schwerpunkt;
f. Nicht bescheinigte pharmazeutische Produkte;
g. Aufrührerische religiöse Inhalte;
h. Politisch-religiöse Programme und/oder jegliche bekannten Assoziationen mit hasserfüllten, kriminellen und/oder terroristischen Aktivitäten;
i. Hassreden, egal ob sie an ein Individuum oder eine Gruppe gerichtet sind und sich auf Rasse, Geschlecht, Glauben, nationale Herkunft, religiöse Zugehörigkeit, Familienstand, sexuelle Ausrichtung, geschlechtliche Identität oder Sprache eines solchen Individuums oder einer solchen Gruppe beziehen.

4. Sonstiges

Alle Titel und Texte müssen grammatikalisch richtig sein, korrekte Rechtschreibung verwenden und müssen logische und korrekte Satzzeichensetzung enthalten. Die Texte dürfen keine übertriebene Großschreibung (wie „KOSTENLOS“) oder fehlerhafte Großschreibung  sowie unnötigen Satzzeichen (wie beispielsweise „Jetzt kaufen!!!“) enthalten.